Dienstag, 22. Januar 2019
RED BIKER - Die Interessensvertretung für Bikerinnen und Biker in Österreich

Runde durch das Weinviertel

Die Frühjahrsausfahrt 2014 der Landesgruppe Burgenland „die Runde durchs Weinviertel“ war diesmal endlich von Erfolg gekrönt.

Im Herbst wurde die gleiche Tour zwar mit 9 wetterfesten Teilnehmern gestartet, ist aber dann regelrecht ins Wasser gefallen und wurde dementsprechend verkürzt.

Nach der Wettervorhersage für den, für die Frühjahrsausfahrt ursprünglich geplanten, 17.Mai 2014 wurde dann schon Tage davor, und auch berechtigt, auf den 24. Mai 2014 verschoben. Leider ist dieser Termin mit anderen Terminen von anderen Landesgruppen kollidiert. Aber auch für diesen Tag waren die Vorhersagen nicht gerade rosig, was wieder einige Biker abgehalten hat mitzufahren. Mit dem abschätzbaren Restrisiko wurde die Ausfahrt mit ca. 20 Teilnehmern dann doch in Angriff genommen. Das Risiko hat sich letztendlich gelohnt und die Ausfahrt konnte bei schönstem Bikerwetter vollendet werden. Also kurz zusammengefasst:

Die Ausfahrt wurde ohne Zwischenfälle und trocken beendet. Diesbezüglich ein Danke an den Wettergott!

Die Abfahrt erfolgte kurz nach 09:00 Uhr in Neusiedl am See. Von dort ging es über Parndorf, Neudorf, Prellenkirchen über Bad Deutsch Altenburg nach Schlosshof. Hier wurde die erste Kaffeepause eingelegt.

Die weitere Route führte über Lassee, Großschweinbarth, Bockfließ, Deutsch-Wagram nach Orth an der Donau. Das verdiente Mittagessen wurde in Orth an der Donau im Gasthof „ZUM-Schauhuber“ im schattigen Gastgarten dann eingenommen. Gestärkt ging es weiter der Donau entlang bis Engelhartsstetten, über Rohrau, Bruck/Leitha, Kaisersteinbruch bis Winden. Hier wurde bei einem Abschiedskaffee beim Karlwirt die Tour resümiert. Wie also in der Beschreibung ersichtlich, kam das leibliche Wohl auch diesmal nicht zu kurz. Besonders erfreulich war, dass auch einige neue Gesichter zu sehen waren.

Die Streckenführung und das Tempo wurden so gewählt, dass auch Freunde mit weniger Hubraum problemlos mithalten konnten. Es wurden ausreichend km zurückgelegt, leider aber sehr wenig Höhenmeter. Ein dickes Lob an alle Teilnehmer für das wiederum disziplinierte Verhalten während der  gesamten Ausfahrt. Unsere höchste Prämisse – die Sicherheit beim Motorradfahren – wurde auch diesmal hochgehalten.

Ein interessantes Detail in dieser Gegend war, die zahlreichen Ölförderanlagen zu sehen. Also keine Sorge, für Treibstoffnachschub wird da schon gesorgt.

Von der Landesgruppe Burgenland war es in Summe wieder ein gelungener Ausflug, der allen Bikern in guter Erinnerung bleiben wird.

Wetter