Sonntag, 23. Februar 2020
RED BIKER - Die Interessensvertretung für Bikerinnen und Biker in Österreich
Das Jahr 2015 ging zu Ende, daher präsentieren wir die aktuelle einspurige Unfallstatistik (inkl. 2014).
Gleich vorweg, mit gemischten Gefühlen...
Trotz leichtem Rückgang der Unfallbilanz gegenüber 2013 sind wir lange noch nicht zufrieden! Da gehört noch einiges gemacht bzw. nachgebessert, wie; Öffentlichkeitsarbeit, Bewusstseinsbildung, Sicherheitstrainings, mehr geeignete Leitschienen für Motorradfahrer usw...

Im Schnitt starben 2014 in Österreich 9 Motorradfahrer/Mopedfahrer monatlich - diese Zahl ist viel zu hoch !!!

FahrerInnen von Mopeds und Kleinmotorrädern verursachten 4.192 Unfälle, davon verstarben leider 14!
Düsterer sieht es bei Benutzern von Motorrädern (inkl. Leichtmotorräder) aus!
Sie verursachten zwar insgesamt weniger Unfälle (3.873) im Vergleich zu  Mopedfahrer, die Toderate mit 75 Opfer ist aber enorm hoch.
Viele Unfälle davon, sind auf fehlende Fahrpraxis, Selbstüberschätzung bzw. auf zu hohe Geschwindigkeit zurückzuführen.

Trennen wir die Geschlechter;

Bei Mopedfahrer/MofafahrerInnen verursachten Männer im Vergleich zum weiblichen Geschlecht um rund 25% mehr Unfälle.
Bei MotorradfahrerInnen, also bei den größeren Bikes, liegen die Männer noch weiter vorne mit um bis zu 500% !!!
(Eine detaillierte Statistik finden Sie auf http://unfallstatistik.kfv.at/index.php?id=57 ) - Statistik Austria - Kuratorium für Verkehrssicherheit.

Das Alter der Lenkerinnen und Lenker spielt auch eine wichtige Rolle. Während früher Jugendliche häufiger Unfallverursacher waren, so sind es heute FahrerInnen zwischen dem 40.-60. Lebensjahr.

Ein weiteres auffälliges Detail ist, dass sich an Kreuzungen über 2300 Unfälle ereigneten. (Modeds, Kleinmotorräder, Motorräder)

Weitere genauere Informationen finden Sie auf der Homepage: KFV Kuratorium für Verkehrssicherheit  http://unfallstatistik.kfv.at/



Wetter